Die Kunst, im Nichts zu sein

nichts_flyer_online1

sub etasch & waldviertler hoftheater präsentieren

Die Kunst, im Nichts zu sein
ein Gegenstück von euforia & herbst

“Die Kunst, im Nichts zu sein” ist eine Mischung aus Performance, szenischer Installation und Videodreh um einen vor Publikum scheiternden Alleinunterhalter. Das “Gegenstück” zu Hyperaktivität, Erfolgsstreben und Leistungsimperativ ist ein skurriles Anti-Drama, ein post-apokalyptisches Arbeits-Camp, eine höchstpersönliche Rettungsmaßnahme nach der großen Krise.

Akteure: Jan Walter, Julia Nowacek, Lisa Weidenmüller
Alleinunterhalter: Moritz Hierländer
Text: Johannes Bode, Martin Sagmüller
Installationen/Ausstattung: Julia Herbster, Johannes Bode, Roman Wurz
Videotechnik: Reinhard Pölzl
Kamera: Christian Pfabigan
Audiotechnik: Max Weißenböck, Andreas Harrer
Lichttechnik: Rainer Wandaller

Termine:
15., 16. und 17. August, 20.15 Uhr
Wald4tler Hoftheater, 3944 Pürbach 14

subetasch.org

 

 

Advertisements